FAVORITEN/GEHEIMTIPPS IM DEZEMBER:

autor | Verschwinden Kalorien, wenn sie mit Käse überbäckt?
titel | Kris SANCHEZ
Schräge UberFacts für alle Lebenslagen
336 Seiten, Broschur
FISCHER Taschenbuch, DE
978-3-596-70237-2
Preis € (A) 10,30
Astronauten im Weltraum können nicht rülpsen. Moskitos lieben Limburger Käse und Stinkefüße. Katzen können Gedanken kontrollieren. Klingt zu schräg, um wahr zu sein? Ist aber so.
Social-Media-Sensation Kris Sanchez hat in diesem Buch die lustigsten, skurrilsten und interessantesten Fakten seiner weltweit beliebten UberFacts-Seite versammelt.
Kalorien verschwinden zwar leider nicht, wenn man sie mit Käse überbackt, dafür weiß man aber nach Lektüre dieses Buches, wie viel man essen muss, damit man tatsächlich platzt …



Simon MONTEFIORE
Der rote Reiter





Roman
512 Seiten, Broschur
FISCHER Taschenbuch
978-3-596-70335-7
Preis € (A) 12,40


Benya Golden, unschuldig verurteilt und nach Sibirien verbannt, bekommt die Chance, bei Stalingrad gegen die Nazis zu kämpfen. Dabei lernt er die italienische Krankenschwester Fabiana kennen, die sein Leben rettet, und verliebt sich in sie. Während Stalin im Kreml seine Fäden zieht, macht Benja sich auf eine verzweifelte Mission hinter die Feindeslinien.
Ein Epos voller Leidenschaft, Mut und Überlebenswillen – in einer Welt, in der Verrat alltäglich ist und der Tod nur einen Herzschlag entfernt.


Bernd SCHRÖDER
Warten auf Goebbels





Roman
240 Seiten, Broschur
FISCHER Taschenbuch
978-3-596-70150-6
Preis € (A) 10,30


1945, Berlin steht in Flammen: Sie drehen einen Film über das glückliche Kriegsende. Ein Motorrad saust durch schöne Kulissen, der Vater zeigt seinem Sohn, wofür er in Russland gekämpft hat. Während der Zweite Weltkrieg auf sein Ende zu tobt, spielen berühmte Schauspielerinnen und ehrgeizige Statisten, schwule Stars und diktatorische Regisseure immer weiter. Und Goebbels spielt Goebbels. Bernd Schroeders verblüffender Roman spiegelt die große Katastrophe in einem grotesken Endspiel.


Natter Henafe ALALI
Raum ohne Fenster





Roman
224 Seiten, gebunden
S. FISCHER
978-3-10-397345-7
Preis € (A) 20,60


Der Roman handelt von einem Paar, das sich liebt. Als er schwer verwundet wird und verschwindet, begibt sie sich auf den gefährlichen Weg nach Europa. In der Fremde trifft sie auf seinen engsten Freund. Ihre Geschichte scheint eine Wende zu nehmen, denn nichts ist unwahrscheinlich in den Wirren dieses Jahrhunderts.
Alalis hochemotionaler Debütroman handelt von Verlust und Erschöpfung, davon, wie der Krieg einem die Heimat nimmt – aber nicht die Hoffnung, nicht den Lebensmut, nicht die Widerstandskraft.


Reinhold MESSNER
Wild oder Der letzte Trip auf Erden





Roman
320 Seiten, Broschur
FISCHER Taschenbuch
978-3-596-29940-9
Preis € (A) 10,30


Im Jahr 1914 bricht der englische Abenteurer Frank Wild zusammen mit dem bedeutenden Polforscher Ernest Shackleton und 26 Männern zum »letzten Trip auf Erden« auf – sie wollen die Antarktis durchqueren. Ihr Schiff, die Endurance, aber wird vom Packeis zerstört, drei Monate driften sie auf einer Eisscholle nordwärts und retten sich schließlich auf eine Insel, auf der sie nie jemand finden würde. Während Shackleton aufbricht, um Hilfe zu holen, bleiben 22 Männer unter der Führung von Frank Wild zurück, in dauernder Dunkelheit und eisiger Kälte. Allein durch seine Persönlichkeit erhält Wild in seinen Männern das Vertrauen auf Rettung aufrecht – einen ganzen antarktischen Winter lang, dem schlimmsten Gefängnis der Welt. Es ist die wahre Geschichte über die Wildnis und das, was uns darin überleben lässt.


Hrsg.: Julia GOMMEL-BAHAROV
Winter am Kamin- Das große Lesebuch





Sammlung
256 Seiten, Broschur
FISCHER Taschenbuch
978-3-596-90698-7
Preis € (A) 10,30


»Draußen ziehen weiße Flocken
Durch die Nacht, der Sturm ist laut;
Hier im Stübchen ist es trocken,
Warm und einsam, stillvertraut.«
Heinrich Heine
Mit Texten von Matthias Claudius, Theodor Storm, Rainer Maria Rilke und vielen anderen.


Roger WILLEMSEN
Musik!





Sachbuch
512 Seiten, gebunden
S. FISCHER
978-3-10-397383-9
Preis € (A) 24,70


Keine andere Kunst nahm Roger Willemsen so persönlich wie die Musik. Willemsens Liebeserklärungen an den Jazz, seine Verbeugungen vor den klassischen Komponisten, seine scharfe Verteidigung der künstlerischen Existenz, vor allem aber sein tiefes Verständnis für die Musiker und ihre Themen sind legendär. Seine einzigartigen Texte sind Ausdruck eines Lebens »entlang jener Linie, an der man Dinge macht, die aus Freude bestehen oder aus Aufregung, aber nie aus Gleichgültigkeit«.