FAVORITEN/GEHEIMTIPPS IM OKTOBER:

autor | Natter Henafe ALALI
titel | Raum ohne Fenster
Roman
224 Seiten, gebunden
S. FISCHER
978-3-10-397345-7
Preis € (A) 20,60
Der Roman handelt von einem Paar, das sich liebt. Als er schwer verwundet wird und verschwindet, begibt sie sich auf den gefährlichen Weg nach Europa. In der Fremde trifft sie auf seinen engsten Freund. Ihre Geschichte scheint eine Wende zu nehmen, denn nichts ist unwahrscheinlich in den Wirren dieses Jahrhunderts.
Alalis hochemotionaler Debütroman handelt von Verlust und Erschöpfung, davon, wie der Krieg einem die Heimat nimmt – aber nicht die Hoffnung, nicht den Lebensmut, nicht die Widerstandskraft.



Reinhold MESSNER
Wild oder Der letzte Trip auf Erden





Roman
320 Seiten, Broschur
FISCHER Taschenbuch
978-3-596-29940-9
Preis € (A) 10,30


Im Jahr 1914 bricht der englische Abenteurer Frank Wild zusammen mit dem bedeutenden Polforscher Ernest Shackleton und 26 Männern zum »letzten Trip auf Erden« auf – sie wollen die Antarktis durchqueren. Ihr Schiff, die Endurance, aber wird vom Packeis zerstört, drei Monate driften sie auf einer Eisscholle nordwärts und retten sich schließlich auf eine Insel, auf der sie nie jemand finden würde. Während Shackleton aufbricht, um Hilfe zu holen, bleiben 22 Männer unter der Führung von Frank Wild zurück, in dauernder Dunkelheit und eisiger Kälte. Allein durch seine Persönlichkeit erhält Wild in seinen Männern das Vertrauen auf Rettung aufrecht – einen ganzen antarktischen Winter lang, dem schlimmsten Gefängnis der Welt. Es ist die wahre Geschichte über die Wildnis und das, was uns darin überleben lässt.



Hrsg.: Julia GOMMEL-BAHAROV
Winter am Kamin- Das große Lesebuch





Sammlung
256 Seiten, Broschur
FISCHER Taschenbuch
978-3-596-90698-7
Preis € (A) 10,30


»Draußen ziehen weiße Flocken
Durch die Nacht, der Sturm ist laut;
Hier im Stübchen ist es trocken,
Warm und einsam, stillvertraut.«
Heinrich Heine
Mit Texten von Matthias Claudius, Theodor Storm, Rainer Maria Rilke und vielen anderen.


Roger WILLEMSEN
Musik!





Sachbuch
512 Seiten, gebunden
S. FISCHER
978-3-10-397383-9
Preis € (A) 24,70


Keine andere Kunst nahm Roger Willemsen so persönlich wie die Musik. Willemsens Liebeserklärungen an den Jazz, seine Verbeugungen vor den klassischen Komponisten, seine scharfe Verteidigung der künstlerischen Existenz, vor allem aber sein tiefes Verständnis für die Musiker und ihre Themen sind legendär. Seine einzigartigen Texte sind Ausdruck eines Lebens »entlang jener Linie, an der man Dinge macht, die aus Freude bestehen oder aus Aufregung, aber nie aus Gleichgültigkeit«.


Harald WELZER
Walzer wundert sich





Sachbuch
176 Seiten, Klappenbroschur
FISCHER Taschenbuch
978-3-596-70325-8
Preis € (A) 13,40


Monatlich wundert sich Harald Welzer in der deutschen Ausgabe des »National Geographic Magazins«: über unsere Innenstädte, die immer gleich aussehen, über Gänsebraten in der Südsee, die Effizienzfalle, Smartphones und deren Nutzer, über Gipfeltreffen, piepende Bagger, Alt-Ökos, Sofortismus, Hyperkonsum und was ihm sonst noch auffällt. Immer prägnant, immer witzig, immer politisch. Diese Kolumnen liegen nun gesammelt vor, für Fans, Einsteiger und alle, die sich beim Selbstdenken Anregungen verschaffen möchten.


Daniel SPECK
Piccolo Sicilia





Roman
624 Seiten, Klappenbroschur
FISCHER Taschenbuch
978-3-596-70162-9
Preis € (A) 17,50


Tunis, 1942: Im Hotel Majestic kann der Kriegsfotograf Moritz seinen Blick nicht von der faszinierenden Yasmina wenden. Doch sie hat nur Augen für den Pianisten Victor. Im Sizilien von heute ziehen Schatztaucher ein altes Kriegsflugzeug aus der Tiefe. Die Berliner Archäologin Nina begibt sich auf Spurensuche ihres verschollenen Großvaters Moritz- und begegnet der Musikerin Joelle aus Haifa. Die beiden ahnen nicht, welches Geheimnis sie miteinander teilen.


Maria Cecilia BARBETTA
Nachtleuchten





Roman
528 Seiten, gebunden
S. FISCHER
978-3-10-397289-4
Preis € (A) 24,70


María Cecilia Barbetta erzählt von der gespenstischen Atmosphäre am Vorabend eines politischen Umsturzes. Sie sind aus der ganzen Welt gekommen und haben sich in Buenos Aires eine Existenz aufgebaut. In dem Viertel Ballester kämpfen sie jeder auf seine Art für den Aufbruch, die Revolution und eine bessere Zukunft – Teresa und ihre Klassenkameradinnen in der katholischen Mädchenschule ebenso wie Celio, der Friseur in der »Ewigen Schönheit«, oder die Mechaniker der Autowerkstatt »Autopia«. Doch politische Spannungen zerreißen das Land, Aberglaube und Gewalt schleichen sich in die Normalität. Mit einem feinen Gespür für die Poesie des Alltags erzählt die in Argentinien geborene María Cecilia Barbetta von der Liebe zum Leben in Zeiten des Umbruchs.